Zum Hauptinhalt springen

Ein entscheidendes Merkmal unseres Käses ist seine hervor­ragende Qualität. Sie wird maßgeblich von den aus­gesuchten Grund­stoffen bestimmt, die wir in unserer Bio-Käserei verarbeiten.

Hochwertige Milch

An erster Stelle steht zweifellos die hohe Güte unserer Milch, die ausschließlich von Kühen mit Weidehaltung stammt.

Die Landwirte, die die Käserei beliefern, sind als Biobauern allesamt besonders qualitätsbewusst. Wenn ihre Milch die ohnehin hohen Qualitätsstandards noch übertrifft, erhalten sie eine Qualitätsprämie.

Reine Heumilch

Eine Besonderheit unserer Käseprodukte liegt darin, dass sie ausschließlich aus Heumilch hergestellt werden. Dies prägt nicht nur den Geschmack des Käses, sondern beeinflusst auch maßgeblich seine Qualität. Die Kühe unserer Milchbauern ernähren sich im Sommer von den vielfältigen Gräsern und Kräutern, die sie auf ihren Weidewiesen vorfinden, im Winter von würzigem Heu, angereichert mit Getreideschrot.

Niemals hingegen erhalten die Tiere Silage, d. h. vergorenes Gras oder anderes Gärfutter. Denn eine derartige Silagefütterung, die wegen der niedrigeren Kosten und der einfacheren Handhabung in der Milchwirtschaft durchaus verbreitet ist, kann unter anderem die Gesundheit der Kühe erheblich belasten und der Milch unnatürliche Geruchs- und Geschmacksstoffe zuführen. Sie erfordert in der Regel eine intensive Behandlung der Milch unter Beimengung chemischer Stoffe.

Der Verzicht auf Silagefutter gewährleistet, dass die Milch einen runden, milden Geschmack ohne untypische Fremdnote erhält. Auch wegen ihrer außerordentlich günstigen Reinheit in Bezug auf Keime und Sporen – gerade auch im Vergleich mit Milch aus Silagefütterung - ist Heumilch die ideale Grundlage für die Käseherstellung. Sie erlaubt es, auf die Verwendung von Zusatzstoffen zu verzichten. Die hohe Qualität der Heumilch wirkt sich zudem sehr vorteilhaft auf den Verkäsungsprozess aus. Nicht zuletzt belegen Studien, dass Produkte aus Heumilch auch einen besonders hohen Anteil an wertvollen konjugierten Linolsäuren und Omega-3-Fettsäuren aufweisen.

Steinsalz

Auch das Salz spielt bei der Käseherstellung eine nicht zu unterschätzende Rolle. In unserer Bio-Käserei kommt unraffiniertes Steinsalz zur Anwendung. Dieses natürliche Kristallsalz wird handwerklich abgebaut, selektiert, mit Sole gewaschen, getrocknet und schließlich fein gemahlen.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Kochsalz ist das Steinsalz naturbelassen und enthält verschiedene Spurenelemente. Es wird beim Herstellungsprozess nicht gesiedet oder gebleicht und behält durch die schonende Bearbeitung seinen ursprünglichen Geschmack.

Anders als beim weißen Kochsalz, wie man es aus dem Supermarkt kennt, werden beim Steinsalz auch keine fremden Substanzen als Rieselhilfe zugesetzt.